Redner und Referenten

Die besten Redner

Gutes Reden ist eine Kunst und eine Wissenschaft zugleich. Die Kunst besteht darin, Menschen von einer Ansicht oder einer Sache zu überzeugen, auf der anderen Seite ist es eine Wissenschaft, eine Rede so aufzubauen, dass sie "zündet" und mitreißt. Die Redekunst oder Rhetorik war schon in der Antike eine eigenständige Disziplin. Sie entstand zu einer Zeit als alle politischen Angelegenheiten, alle rechtlichen Streitigkeiten in persönlicher Rede ausgetragen wurden.
Männer debattierten in Volksversammlungen über die Geschicke ihrer Stadt oder ihres Staates, bei den Gerichtsprozessen gab es weder Staatsanwalt noch Verteidiger, jeder musste für sich selbst sprechen. Wer Aufmerksamkeit erlangen oder zu seinem Recht kommen wollte, der musste überzeugend reden. Damals entstanden in Griechenland die ersten Redner-Schulen. Es entwickelte sich der Stand der Sprachlehrer und Berufsredner. Aus dieser Zeit sind berühmte Redner namentlich bekannt. Denken wir nur an Demosthenes, Isokrates, Lysias und Nikokles. Auch die alten Römer hatten ihre großen Redner. Heute noch gehören die Reden von Cato und Cicero zum Lehrstoff in Schulen und Universitäten. Aber auch in späteren Epochen der Menschheitsgeschichte hat es große und begnadete Redner gegeben.

Redner und ReferentenVom Mittelalter bis ins 18.Jahrhundert war die Redekunst ein sehr wichtiger Teil der Bildung, sie wurde neben Grammatik und Dialektik an allen europäischen Universitäten gelehrt. Erst am Ende des 18.Jahrhunderts verschwand die Rhetorik langsam von den Lehrplänen. Aber war auch später nicht gleichgültig, ob ein Politker und Staatsmann, ein Wissenschaftler oder Ökonom oder sonst eine "öffentliche Person" ein guter Redner war, oder nicht. Die Gabe (oder die entsprechende Ausbildung) mitreißende Reden halten zu können, ist immer noch ein wichtiges Kriterium für Erfolg oder Misserfolg und hat in einigen Fällen sogar die Welt verändert. Denken wir nur an Mahatma Gandhi, an Martin Luther King, Nelson Mandela, John F. Kennedy oder Barack Obama. Aber auch absolut finstere Gestalten der Weltgeschichte wie Adolf Hitler oder Josef Goebbels waren begnadete Redner.

Hier finden Sie einige gute Redner und Referenten sowie anregungen zum Thema Reden:

Sehen wir uns das heutige Deutschland an, dann fallen den meisten Menschen Konrad Adenauer, Willy Brandt, Richard von Weizäcker, Oscar Lafontaine, Joschka Fischer und Gregor Gysi ein. Sie alle sind brilliante Redner, die die freie Rede beherrschen und auch ihre Mimik und Gestik sind sozusagen "bühnenreif". Aber es gibt nicht nur unter Politikern gute Redner, auch unter Managern, Wissenschaftlern, Kulturschaffenden Sportlern, Journalisten, den Leuten aus Funk und Fernsehen gibt es Ausnahme-Redner und Rednerinnen. Da sind zum Beispiel der ehemalige Telekom-Chef Rene Obermann und Dieter Zetsche, der Chef der Daimler AG, Emma-Verlegerin Alice Schwarzer, die Publizistin Gertrud Höhler, der Anwalt und Fernsehmoderator Michel Friedmann, der Fernseh-Korrespondent Gerd Ruge, der Arzt Dietrich Grönemeyer oder die Fußball-Legende Franz Beckenbauer um nur einige zu nennen.

Copyright 2015 www.top-redner-referenten.de